direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Gründungsgeschichte

Seit dem Sommersemester 1971 wurde am gerade neu gegründeten FB 12 Verkehrswesen (gegründet SS 1970) eine Lehrveranstaltung unter dem Titel „Gesellschaftliche Aspekte des Verkehrswesens“ angeboten.

Das war der Anlass eine Einrichtung zu schaffen, die dieses dauerhaft in der Lehre thematisieren sollte.

Nach sehr kontroversen Diskussionen beschloss der Fachbereichsrat des FB 12 am 10.3.1971 mit 8:6:1 die Gründung des Verkehrswesenseminars mit folgenden Aufgaben:

  • die Studenten sollen einen Überblick über die verschiedenen Problemkreise des Verkehrswesens erhalten;
  • sie müssen lernen, exemplarisch solche Probleme und damit ihr gesamtes Studienfach in einen gesellschaftlichen  Zusammenhang einzuordnen;
  • sie sollen selbst erfahren, welche Perspektiven der von ihnen gewählte Beruf hat.

Dem Verkehrswesenseminar wurden zwei Assistenten und vier Tutoren zugewiesen. Im WS 1971/72 wurde die erste Lehrveranstaltung abgehalten. Teilnahmen: 2 Hochschullehrer, 2 Assistenten, 55 Studenten, 3 mit Hochschulabschluss, eine andere Dienstkraft.

Am 13.10.1971 beschloss der Fachbereichsrat, das die Lehrveranstaltung als Wahlfach für die Studienrichtungen Flugtechnik, Schiffstechnik und Kraftfahrzeugtechnik anerkannt wird.

Im WS 1972/73 arbeiteten Herr Prof. Knothe, Herr Prof. Gasch und Herr Prof. Wiedemann hauptamtlich am Verkehrswesenseminar.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Anschrift

Sekretariat
Verkehrswesenseminar
Institut für Land- und Seeverkehr
Fakultät V
Sekr. SG 21
Gebäude 4.1, 5. Etage
Raum SG-04 507
Salzufer 17-19
10587 Berlin
Tel. +49 (0)30 314-797 66
Fax +49 (0)30 314-258 43

Service-E-Mailadresse

Zur Service-E-Mail-
adresse und zum
Serviceangebot des
Verkehrswesenseminars